By Robert Weil

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Beanspruchung und Durchhang von Freileitungen: Unterlagen für Projektierung und Montage PDF

Similar german_13 books

Robert Bing's Gehirn und Auge: Kurzgefaßte Darstellung der PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Beanspruchung und Durchhang von Freileitungen: Unterlagen für Projektierung und Montage

Sample text

RDie Maximalbeanspruchung tritt gleichzeitig mit der Maximalbelastung tfOO auf. Dies ließe sich mit Gl. (4) für l>max=0,021 kgfcm 3 und t 0 -t=35° beweisen, doch kann dies bei der vorFig. 4. liegenden großen Spannweite ohne weiÄnderung der Beanspruchung teres angenommen werden. Die anzuund des Durchhangs eines stellende Berechnung gestattet übrigens, Bronzedrahtes mit der Temauf ihre Richtigkeit peratur bei 500 m Spannweite. diese Annahme nachzuprüfen. Wir gehen aus von den Formeln für Durchhang resp.

Maximalbeanspruchun g im ungünstigsten Falle 14 kgjqmm. -. i I I'- I~--·-h -~ -1-+l' --tt ~ J'L --- --;-- ----t---~----1 I I'---··- 3 ---- -----'---- ~5- 6 8 7 9-, T 1 _ -,---m f Ourchllclllg ---,--~ 180 190 zoo I _ _j I I ~- 1 :~ I ,<::::, ,"<) I I ~~ I Durchrechnung numerischer Beispiele. 30 p = 480 kg/cm 2 ; 500 510 " ",, 515 516 . " 518 " t= + 30° x = 5190 cm; 8400 " 12390 16910 " 18900 " 24600 " 62,2 Clll i 157,1 335,0 " 619,0 " 770,0 " 1300,0 " { = " x2 f= 11,1·10- 4 • --; ]J 600 kg/cm 580 560 " 550 " 540 " 530 " " 527 " 525 p = 2; " t=+20° • x=2a3·p '1 / 848 - p V p2-27,15·104; 800 kg/cm 2; 700 " ßOO " 570 " 550 " 540 " 530 " p = 2 550 38ß0 5550 6850 8890 13480 16 770 20700 X= Clll i " " " ",.

1 . , == 2 j. - 4950 " " " " " Clll. x·- ') (= 11,1·10- 4 • X p 70 kg/qcm 200 " 300 " 350 " 400 " 500 " 2. '= 0 Ocm 1110 2150 " 2920 " 3660 " 5360 " jJ " " " " " 0,015 kg/cm 3 • i f ! I cm. C c •.. 2800·10 4 2340·10 4 1840·104 1435 ·104 Bestimmung der maximaleil Durchhänge . . __ ( . 1 I P - 1668 :; ~ 967 ·P · V 2soo:-1o4 p 2 ' = p=1668kgjqcm 1900 " 2000 " Pmax X= p cm 5675 " 7070 " x~O = 1468 kg/qcm 1500 1600 1700 1800 " .. r= 1840-10 4 . -]12 ' X~ " " " 0 ]! ~p2; X~ x2 29,8 -10-*·-· p l = 0 cm 4,4 ,.

Download PDF sample

Rated 4.04 of 5 – based on 25 votes